Aktuelles

Eröffnungsgottesdienst am Freitag an der Nierswelle

Goch. In jedem Jahr wirft die Schöpfungszeit einen Blick auf Mensch und Natur. Was haben wir an ihr, was birgt sie an Schätzen, was tun wir, um sie nicht nur zu nutzen, sondern auch zu erhalten? Die Schöpfungszeit wird durch ein ökumenisches Team vorbereitet, inklusive einem Eröffnungsgottesdienst. Dieser findet traditionell am ersten Freitag im September, 3. September 2021, an den Nierswellen Goch ab 19 Uhr statt. Das Vorbereitungsteam freut sich über die Mitwirkung von Weihbischof Lohmann. Erneut begleiten die Uedemer "Voices" und der Posaunenchor Pfalzdorf den Gottesdienst. Im Anschluss ist die Gemeinde eingeladen, bei Gebäck und Getränk zu verweilen.

Pfalzdorf. Die Sommerferien sind vorbei und damit auch der Sommerleseclub 2021. Weiterhin ist der Sommerleseclub, ein Projekt vom Kultursekretariat NRW in Gütersloh und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW gefördert wird, ein Sommerferien - Highlight in der ökumenischen öffentlichen Gemeindebücherei Pfalzdorf. Gegenüber dem vergangenen Jahr gab es dieses mal wieder einen Anstieg der Teilnehmerzahlen.

Die Situation der Frauen im Spiegel aktueller Herausforderungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft

"Zukunftsplan: Hoffnung", so lautet der offizielle deutsche Titel des Weltgebetstages 2022. Frauen aus England, Wales und Nordirland haben die Gottesdienstordnung verfasst für diesen Höhepunkt der weltweiten Frauenökumene. Von Taiwan bis Kuba werden Frauen unterschiedlicher, christlicher Konfessionen die Gottesdienste zum Weltgebetstag vorbereiten und leiten. Gefeiert wird dann weltweit am Freitag, den 4. März 2022: Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche – alle sind dazu herzlich eingeladen!

Goch. Leben in Goch – was macht es aus, was macht es schön oder auch schwer, was macht es besonders? Antworten auf diese Fragen werden gesucht. Dazu findet zum zweiten Mal eine Tütenbefragung mit dem Künstler Thitz in Goch statt. Das weltweite Tütenprojekt nahm seinen Anfang im Jahr 2000 in Goch. In dem damals noch jungen Museum wurde der Künstler Thitz nicht nur ausgestellt sondern hier fand auch die erste Tütenbefragung statt. Was steckt nicht alles in einer Tüte, was kann man nicht alles in einer Tüte verstecken? Die Tüte trägt politische Botschaften in die Welt, ebenso wie Werbung für alle möglichen Produkte und Unternehmen. In Tüten lassen sich Wahrheiten verstecken oder ganz einfach den Schein wahren.

Herongen. Die „Sommerkirche“ der Region Süd sorgte für Abwechslung: Die Kirchengemeinden der Region (Geldern, Issum, Kerken, Kevelaer, Straelen-Wachtendonk) verstärkten in den Sommerferien ihre Zusammenarbeit. Während der „Sommerkirche“ feiert eine Pfarrerin/ein Pfarrer möglichst zwei Gottesdienste an einem Sonntag. Dazu hatten die Presbyterien der Kirchengemeinden ihre Gottesdienstzeiten aufeinander abgestimmt. Die Sommerkirche bot so Gelegenheiten, mal den oder die Nachbar-Pfarrer*in zu erleben.

Langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit bei der ökumenischen Notfallseelsorge

Kreis Kleve – An gemeinsamen Themen mangelte es ihnen wahrlich nicht. Beim Gespräch von Superintendent Pfarrer Hans-Joachim Wefers und Landrätin Silke Gorißen ging es um die besonderen Herausforderungen der Corona-Pandemie mit ihren gesundheitlichen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Folgen. Im Kreishaus sprachen die Landrätin und der Leiter des Evangelischen Kirchenkreises Kleve auch über die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit im Interesse der ökumenischen Notfallseelsorge und bei der Einsegnung der verschiedenen Gebäude des Kreises Kleve. Der Besuch diente auch der Vorbereitung eines Treffens mit der Kirchenleitung der Evangelischen Kirche im Rheinland, das im Februar 2022 unter der Leitung von Präses Dr. Thorsten Latzel stattfinden wird und zu dem die Landrätin ebenfalls eingeladen ist. „Der persönliche Austausch ist durch nichts zu ersetzen“, so Landrätin Silke Gorißen. „Wir freuen uns auf die weitere gute Zusammenarbeit“, ergänzte Superintendent Pfarrer Hans-Joachim Wefers.

Für junge Menschen, die sich noch nicht entschieden haben, was und wo sie im kommenden Wintersemester studieren wollen, bietet die Kirchliche Hochschule (KiHo) Wuppertal/Bethel am Freitag, dem 27. August 2021, um 16.30 Uhr per Zoom ein Infogespräch für Kurzentschlossene an. KiHo-Rektorin Prof. Dr. Konstanze Kemnitzer und der Ephorus der Hochschule, Dr. Alexander Ernst, erläutern, warum sich ein Theologiestudium lohnt.

Sarah Vecera, stellvertretende Leiterin der Abteilung Deutschland bei der Vereinten Evangelischen Mission, spricht im EKiR-Interview mit Ekkehard Rüger über die Gründung der VEM vor 25 Jahren, ein neues Verständnis von Partnerschaft und heilsame Prozesse in einer rassistisch geprägten Welt. Aus: EKiR.info (Ausgabe August 2021)

Sonsbeck. Nach fünf Jahren Pfarrdienst in Sonsbeck wird Pfarrer Frank Bublitz (57) zum 1. September 2021 einvernehmlich in den vorzeitigen Ruhestand versetzt. "Denn es besteht nun leider Gewissheit, er wird nicht zurückkehren", das gab der Evangelische Kirchenkreis Kleve bekannt. Bereits seit Oktober 2020 musste der Theologe den Dienst in der evangelischen Kirchengemeinde aus gesundheitlichen Gründen ruhen lassen. Nach dem krankheitsbedingten Ausfall des Pfarrers bedeuteten auch der Umbau des Wichernhauses und die pandemiebedingten Einschränkungen und Regelungen der Gemeindearbeit für das Presbyterium und die Gemeinde eine zusätzliche, große Belastung.

PFALZDORF. Seit Beginn der Sommerferien läuft wieder der Sommerleseclub in der ökumenischen Bücherei in Pfalzdorf im Pfälzerheim. Auch Kurzentschlossene können noch mitmachen. Leser*innen können allein oder als Team am Leseclub teilnehmen, das Lesen wird so zu einer gemeinsamen Aktivität von Freunden & Familien und das altersübergreifend. In einem Team-Logbuch sammeln die Team-Mitglieder über die Sommerferien gelesene Bücher und Hörbücher.