Aktuelles

Archiv: Pfarrerin Ulrike Dahlhaus

Xanten. Nach zwanzig Jahren Pfarrdienst in der Ev. Kirchengemeinde Xanten-Mörmter ist Pfarrerin Ulrike Dahlhaus nun seit 1. Januar dieses Jahres nicht mehr im aktiven Dienst der Kirchengemeinde. Ihre Pfarrstelle ist vakant. "Es besteht nun leider Gewissheit, die 58-Jährige wird nicht zurückkehren", das gaben das Presbyterium der Evangelischen Kirchen­gemeinde und der Evangelische Kirchenkreis Kleve bekannt. Bereits seit März 2021 musste die Theologin den Dienst in der evangelischen Kirchengemeinde aus gesundheitlichen Gründen ruhen lassen, jetzt wurde sie in den vorzeitigen Ruhestand versetzt. Das Presbyte­rium bedauert den Verlust seiner Pfarrerin für die Kirchengemeinde sehr. Es sieht aber ebenso wie Pfarrerin Dahlhaus selbst diesen Schritt als unumgänglich an. In einem Gottesdienst am Sonntag, 20. Februar um 15 Uhr in der ev. Kirche am Markt, wird Pfarrerin Dahlhaus verabschiedet und von Superintendent Hans-Joachim Wefers entpflichtet.

Die Kirche ist vielen Menschen fremd geworden; Worte und Rituale sind nicht mehr vertraut. Gemeindegruppen machen oft einen abgeschotteten Eindruck und für die Teilnahme am Gemeindeleben gibt es unsichtbare Hürden.

Goch. Das Freizeitenheft zeigt Fahrten der Kirchengemeinden, an denen 2022 Kinder und Jugendliche teilnehmen können. Da die Corona-Situation noch ungewiss bleibt, haben sich bislang drei Kirchengemeinden entschieden, eine oder mehrere Fahrten anzubieten.

Wahl zur Kirchenleitung +++ Schwerpunktthema Seelsorge +++ Präsesbericht +++ Klimaschutz+++ Flüchtlingspolitik +++ Haushalt +++ Gedenken am Jahrestag der Wannseekonferenz +++ Friedensappell zu Russland-Ukraine-Konflikt +++ Kritik an Fußball-WM in Katar +++ Kirchengesetze