Aktuelles

Kevelaer/Weeze/Goch. Mit der Taufe des Brüderpaars Paul und Jakob in Kevelaer hat Präses Dr. Thorsten Latzel am Sonntag, 3. Juli, gleich zum Auftakt seiner #kanutourderhoffnung eine erste Verwandlungsgeschichte erlebt. „Gott schließt in der Taufe Freundschaft mit diesen jungen Menschen“, sagt er in einem Video zum ersten von sieben Tagen auf sechs Flüssen im Gebiet der Evangelischen Kirche im Rheinland. Die Notwendigkeit der Verwandlung von Kirche und Gesellschaft ist das Grundthema der diesjährigen Tour.

Sonsbeck. Nun endlich konnte das Wohnmobil der Jugend im Kirchenkreis Kleve eingeweiht werden. Das Wohnmobil ist ein von der Landeskirche gefördertes Partizipationsprojekt, das von, mit und für Jugendliche im Kirchenkreis sein soll. Am Freitagnachmittag hatten sich Jugendmitarbeitende aus verschiedenen Gemeinden, Jugendreferentin Yvonne Petri und Jugendliche aus Sonsbeck zur Einweihungsparty versammelt.

#kanutourderhoffnung: Etappe 1 führt auf der Niers von Kevelaer nach Goch

Düsseldorf (22. Juni 2022). Von Sonntag, 3. Juli, bis Freitag, 9. Juli 2022, paddelt Dr. Thorsten Latzel, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, insgesamt 200 Kilometer durchs Kirchengebiet. Auf seiner #kanutourderhoffnung besucht er Kirchengemeinden, erlebt Gemeinschaft, trifft Menschen und hört Geschichten von Verwandlung in einer sich schnell verändernden Welt. Der Startschuss zur Tour fällt am 3. Juli auf der Niers: Von Kevelaer aus führt die Strecke nach Goch. Zu den Höhepunkten zählt die Taufe von zwei Kindern durch den Präses.

Kleve. Die Herzogenstadt soll noch attraktiver werden. Für Bürgerinnen und Bürger wie für Menschen aus der Region, die in Kleve studieren, arbeiten, einkaufen oder ihren Urlaub verbringen. Wie das geht? Während einer Auftaktveranstaltung mit dem Titel „Kleve die Stadt der schönen Gärten“ präsentierte eine Studentengruppe um Prof. Dirk Reiser ein Konzept. In der Versöhnungskirche hörten viele Interessierte aus der Bevölkerung, Vertreter*innen aus Politik, der Banken und des ortsansässigen Einzelhandels aufmerksam zu. Sie alle begrüßte Pfarrerin Elisabeth Schell und auch den Weltmusikchor der vhs in Kleve. Unter der Leitung von Eva-Maria Staudenmeier erklang zum Einstieg der „Jahreszeitenkanon“.