Aktuelles

Düsseldorf/Goch. Eine Woche in zwei Stunden zusammengefasst: Landessynodale aus dem Kirchenkreis Kleve berichteten von einigen der Entscheidungen der sechstägigen Landessynode während eines Online-Treffens am Dienstagabend.

Kleve. Dass man die Muskeln für den Konfirmandenunterricht aufwärmen muss, passiert eher selten. Die Finger ineinander zu falten gehört bei „kirchens“ ja noch zu den gewohnten Bewegungen – aber Liegestütze? Konfirmandinnen und Konfirmanden aus den Kirchengemeinden Kalkar, Neulouisendorf und Moyland reckten und streckten sich am Samstag in der Boulderhalle Kleve. Mit von der Partie: Pfarrerin Christel Hagen sowie die Pfarrer Thomas Hagen und Gunnar Krüger. 2023/2024 ist der erste kombinierte Konfi-Jahrgang der drei Kirchengemeinden. Bei den Konfis und den Eltern kommt das Modell – ein Jahr verschiedene Tagesprojekte – ein Jahr Unterricht – ausgesprochen gut an.

Vom Niederrhein nach Oberösterreich

Die Reise der Orgel aus der Auferstehungskirche: Als Ende 2020 die Auferstehungskirche entwidmet wurde, war die Geschichte der dortigen Orgel noch nicht zu Ende: Sie wurde zunächst an Orgelbaumeister Stephan Trostheide aus Oelde verkauft. Er baute sie im Januar 2021 ab, lagerte sie in seiner Werkstatt und bot sie zum Weiterverkauf an.

Künstlerin Hui-Wen Hsiao/Taiwan © 2021 World Day of Prayer International Committee, Inc.

Am Freitag, 3. März, feiern Frauen weltweit den Weltgebetstag. Die Liturgie stammt dieses Jahr aus Taiwan. Jeden ersten Freitag im März laden Frauen aller Konfessionen in 150 verschiedenen Ländern gemeinsam zum Weltgebetstag ein. Die Texte, Gebete und Lieder des Gottesdienstentwurfes stammen jedes Jahr von Frauen eines anderen Landes. Unter dem Titel "Glaube bewegt" kommt der Weltgebetstag 2023 aus Taiwan.