Veranstaltungen

Wie Geldern spanisch wurde

Heilig-Geist-Kirche (Heilig-Geist-Gasse 2-4, Geldern)

Mittwoch, 2. September, 18.00 – 19.00 Uhr, Gemeindesaal oder Heilig-Geist-Kirche

Die Männergruppe MuK – Männer und Kirche lädt interessierte Männer ab 55 Jahre herzlich ein zu einem Vortrag von Dr. Eckart Lefringhausen

Geldern hat eine bewegte Geschichte. Im Mittelalter war das große, noch aus allen vier Quartieren bestehende Geldern ein selbständiges und wichtiges Herzogtum.

Als Folge des niederländischen Unabhängigkeitskrieges wurde das Herzogtum Geldern aufgeteilt, dabei nahmen die drei nördlichen Quartiere 1579 an der Union von Utrecht teil und wurden später als Provinz Gelderland ein Teil der Republik der Sieben Vereinigten Provinzen. Das Oberquartier, also der „höher gelegene“ Teil, kam als Obergeldern oder Spanisch Geldern in die Hände des spanischen Königs und wurde ein Teil der südlichen Niederlande. (wikipedia)

Für diese Veranstaltung sind die Hygieneschutzbedingungen maßgeblich, die für Gruppenarbeit im Gemeindesaal bzw. für Gottesdienste in der Heilig-Geist-Kirche gelten.

Das bedeutet im Moment noch eine reduzierte Sitzplatzanzahl und Maskenpflicht bis zum Erreichen des Sitzplatzes sowie beim Verlassen des Gebäudes.

Am Eingang wird eine Teilnehmendenliste mit Namen und Adressen geführt, die nach 14 Tagen Aufbewahrungsfrist vernichtet wird.

Wir behalten uns vor, die Veranstaltung tatsächlich auszuführen. Bitte beachten Sie dazu die aktuellen Informationen auf unserer Homepage unter www.evkirche-geldern.de und auch auf unserer Facebookseite.

Zurück