Veranstaltungen

Abgesagt: Rheinisches Frauenmahl: Sisterhood

Zur Dorfschule (Rosenstraße 16, Uedem-Keppeln)

Aufgrund des Corona-Virusses abgesagt.

Bereits überwiesene Kostenbeiträge werden vom Verwaltungsamt in den kommenden Wochen zurücküberwiesen.

 

„Sisterhood/Schwesterlichkeit“

Tisch-Rednerinnen: Esther Mujawayo-Keiner, Psychosoziales Flüchtlingszentrum Düsseldorf,
Deborah Maschner, Künstlerin Neukirchen-Vluyn, Victoria Scheyer, Fakultät für Gender and Diversity der Hochschule Rhein-Waal, Judith Samson, Initiative Maria 2.0., Gabriele Theissen, Stv. Bürgermeisterin Goch

Es lädt ein
Der Fachausschuss Frauenfragen des Evangelischen Kirchenkreises Kleve,
Vorsitzende Dr. theol. Rose Wecker

Anmeldung

Melden Sie sich bitte bis Freitag, 20. März 2020
in der Superintendentur des Evangelischen Kirchenkreises Kleve telefonisch unter 02823/ 9444-31 oder per E-Mail an: fa-frauen.kkkleve@ekir.de
Die Plätze sind begrenzt, über die Teilnahme entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen. Die Anmeldung ist nur gültig, wenn auch der Teilnahmebeitrag von 35 Euro auf folgendes Konto überwiesen ist:

Volksbank an der Niers
Ev. Kirchenkreis Kleve
IBAN: DE49 3206 1384 0002 2330 10
BIC: GENODED1GDL
Vermerk: Rheinisches Frauenmahl, Vorname / Nachname

„Sisterhood is powerful“ so hieß ein Bestseller der neueren Frauenbewegung aus dem Jahr 1970. Betont wird ein Zusammengehörigkeitsgefühl, das Frauen über alle Länder und Lebensverhältnisse verbindet und dazu auffordert, sich der eigenen Stärke bewusst zu werden. Die Rede von „Schwesterlichkeit“ kann aber auch Verschleierung sein, denn die Lebenslagen von Frauen sind sehr unterschiedlich. Sie sind bestimmt durch Herkunft, soziale Faktoren, Bildung, Einkommen.

Auch in der Familie sind Schwestern nicht bruchlos solidarisch. Sie erleben sich als Konkurrentinnen, sie werden verglichen und aneinander gemessen, ihre Lebensgeschichten können geprägt sein von einem solidarischen Miteinander wie von einem einengenden Gegeneinander. Im Rahmen des Frauenmahls wollen wir, angeregt durch die Impulse der Referentinnen, diese verschiedenen Facetten der Schwesterlichkeit ausleuchten.

 

Zurück