Taizegebet im Kloster Mörmter


Xanten-Mörmter

„Du führst mich hinaus ins Weiter" – Mit diesem Vers des Psalm 18 ist die Bedeutung der Weihnachtsbotschaft gemeint, die die Wirksamkeit des Kleinen und Unbedeutenden für die Geschicke der Welt immer wieder in Erinnerung ruft. Der Gottesdienst als Taizégebet am Mittwoch, den 05.12.2018, ab 20.00 Uhr in der Kirche der Fazenda da Esperanca im Kloster Mörmter stimmt in seiner besinnlichen Art in den Advent ein.

Vorbereitet und gestaltet vom ökumenischen Xantener Taizé-Singkreis unter Leitung von Pfarrer Hans-Joachim Wefers werden im Gottesdienst. eine Fülle von mehrstimmigen Taizé-Liedern gesungen, die von Dr. Beate de Fries mit der Flöte und von Joachim Wefers mit der Gitarre begleitet werden. Gemeinsam werden die meditativen Gesänge im Schein von Kerzenlicht angestimmt: Liedblätter liegen aus. So können auch weniger Geübte die international verbindenden Gesänge der Hoffnung und Glaubenszuversicht mitsingen. Der Gründer von Taizé, Frère Roger, zu den Gesängen: „Sie helfen begreifen, dass schon allein die Sehnsucht nach Gott unsere Seele wieder aufleben lässt." Alle Freunde der meditativen Gesänge aus Taizé und Menschen, die sich in den Advent einstimmen möchten, sind zu diesem adventlichen Gottesdienst im Kerzenschein herzlich eingeladen.

» zurück