Aktuelles als RSS-Feed

Duisburg. Eine Kirche voll fröhlicher Frauen. Am Samstag kamen über 250 Frauen in die Salvatorkirche nach Duisburg zum zweiten Frauenkirchentag Nord, der von der Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland und dem Frauenreferat Krefeld-Viersen veranstaltet wurde. „Jede und jeder kennt Grenzen", sagte Pfarrerin Esther Immer in ihrer Begrüßung. Der Frauenkirchentag lud dazu ein, selbst zu Grenzgängerinnen zu werden und persönliche Grenzen auszutesten. Foto: Clownin Sophia Altklug [mehr ...]

Das war alles andere als ein gewöhnlicher Gottesdienst. Der siebte Rockgottesdienst auf der Burg in Kervenheim zog gut 40 Jugendliche, junge und jung gebliebene Erwachsene in den Kirchenraum der Evangelischen Gemeinde. Jugendleiterin Yvonne Petri hatte mit ihren Freunden zusammen den Gottesdienst vorbereitet, den Pfarrer im Ruhestand Johannes Fries in jugendlichem Stil hielt. Anschließend blieben Besucher*innen zum Konzert im Gemeindehaus. [mehr ...]

am 28. September 2018 ab 19 Uhr

Im Kreis Kleve öffnen am 28. September viele Kirchen ihre Pforten. Die Nacht der offenen Kirchen findet in diesem Jahr zum 7. Mal auf Anregung des Kreiskomitees der Katholiken, des Evangelischen Kirchenkreises Kleve und des Kreisdekanates Kleve statt. Diese Nacht der offenen Kirchen lädt Sie dazu ein, die geöffneten Türen nach Herzenslust zu nutzen und die Atmosphäre großartiger Räume voller Geschichte und Leben, voller Mystik und Originalität, voller Gottessuche und Antworten zu erleben. Lassen Sie sich an den verschiedenen Orten und in den Begegnungen anregen, begeistern, irritieren, nachdenklich stimmen und erleben Sie die Kirchen mit Ihren unterschiedlichen Impulsen. Weitere Informationen zum gesamten Programm der ökumenischen Nacht der offenen Kirchen finden Sie auf den Internetseiten www.offenekirchen.net [mehr ...]

Gute Reise! 

27.09.2018

Bild: Altes Rathaus Potsdam (c) Florian S. /Wikipedia Gärten Geschichte und Schlösser: Die Studienreise des Kirchenkreises führt nach Potsdam. Am Samstag geht es los, den Teilnehmenden sei eine gute Reise, viele schöne Stunden und gutes Wetter gewünscht. Auf dem Programm der von Dr. Berta Heins und Ralf Kruse begleiteten Reise stehen unter anderem die von der UNSECO als „grünes Welterbe" bezeichnete Schlösser- und Gartenlandschaft. ebenfalls eingeplant sind Schloss Sanssouci, die Nikolaikirche, die historische Altstadt in Potsdam und die russische Kolonie „Alexandrowka". Am Tag der deutschen Einheit (3. Oktober), erkundet die Gruppe Berlin. Bequem auf Höhe der Baumkronen hat die Gruppe einen super Ausblick beim Besuch des Baumwipfelpfads in Beelitz. [mehr ...]

Zwischenbilanz: Seit dreieinhalb Jahren gibt es den Runden Tisch in Goch. Er ist gestartet als ein Netzwerk aus Ehrenamtlichen und erleichtert geflüchteten Menschen das „Einleben" in Goch. „Das ist auch heute noch so, wobei die Schwerpunkte sich verschoben haben", so Rahel Schaller, Organisatorin des Runden Tisches. Als 2015 sehr viele Flüchtlinge kamen, ging es erstmal darum diese unterzubringen, mit dem Nötigsten zu versorgen. „Die eigentliche Integration fängt jetzt erst an", sagt Martin Lersch. Er ist im Begegnungscafé an der Mühlenstraße aktiv. In Spitzenzeiten kamen bis zu 80 Flüchtlinge. Eine prima Möglichkeit, sich zu vernetzen, sind auch die Frauentreffs in der Frauenstraße 8 oder das Café Damaskus an der Bahnhofstraße 41, das freitagnachmittags öffnet. Im evangelischen Gemeindehaus wird am ersten Freitag im Monat abends international gekocht, Hausaufgabenbetreuung findet im Michaelsheim montags ab 16-18 Uhr statt. [mehr ...]

Männerarbeit, ambulanter Hospizdienst und Theaterprojekt ausgezeichnet

Köln. Große Freude beim Festgottesdienst in der Kölner Kartäuserkirche: Manfred Rekowski, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, überreichte am Sonntagvormittag (vgl. Sperrfrist) den Gewinnerinnen und Gewinnern des Ehrenamtspreises 2018 ihre Urkunden und gratulierte herzlich. Der mit je 1000 Euro dotierte Preis ging an die Männerarbeit im Kirchenkreis Altenkirchen, an den Ambulanten Hospizdienst für die Innenstadt Köln der Evangelischen Gemeinde Köln und an das Projekt „95 Thesen für eine andere Welt" der Evangelischen Jugend an Nahe und Glan. [mehr ...]

Eine Veransattlung der Europäischen Kommission, des EUROPE DIRECT – EU-Bürgerservice der Stadt Duisburg und des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt

Am 2. Oktober beginnt in der Klever Stadthalle ab 18 Uhr der erste von drei Bürgerdialogen der EU-Komission zur Zukunft der Europäischen Union. Im Vorfeld der Europawahlen 2019 sind Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, miteinander in den Dialog zu treten. Unter der Fragestellung „Wie beeinflusst uns die Europäische Union im täglichen Leben?" haben interessierte Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, mit Europaabgeordneten und Expertinnen und Experten aus den Niederlanden und Deutschland sowie mit Bürgerinnen und Bürgern aus unserem niederländischen Nachbarland ins Gespräch zu kommen. Die Veranstaltung ist die erste von drei Veranstaltungen dieser Art, die bis zur Europawahl im Mai 2019 durchgeführt werden (24. Januar 2019 in Duisburg und 13. März 2019 in Nijmegen). Die Veranstaltungen sind Teil eines EU-weiten Pilotprojekts der EU-Kommission, das in zehn Grenzregionen innerhalb der Europäischen Union durchgeführt wird. Das Programm unter mehr. [mehr ...]

Zum gemütlichen Nachtreffen im Verwaltungsamt des Kirchenkreises trafen sich die Teilnehmenden der Büsum-Reise (28. Juli bis 5. August). Ehepaar Albrecht und Karin Hilgenfeld aus Kleve hatte die Reise für en Kirchenkreis begleitet und sich auch für das Kaffeetrinken etwas Besonderes ausgedacht: Laminierte Platzdeckchen zeigten Bilder aller Teilnehmenden im Liegestuhl sitzend. Eine Fotopräsentation erinnerte noch mal an die schönen Tage im sonnigen Norden. Ein Teilnehmer hatte sich die Mühe gemacht und sogar ein Büsum-Gedicht verfasst. [mehr ...]

47-jährige Theologin ist bisher Polizeiseelsorgerin in Düsseldorf

ekir/Düsseldorf. Bianca van der Heyden wird neue Landespfarrerin für Notfallseelsorge der Evangelischen Kirche im Rheinland. Die Kirchenleitung hat die 47-jährige Theologin in die Stelle berufen. Die langjährige Polizeiseelsorgerin für den Bereich Düsseldorf tritt damit die Nachfolge von Dr. Uwe Rieske an, der in die Militärseelsorge gewechselt ist. [mehr ...]