Besuch der Marx-Ausstellung in Trier


andere Orte

KDA goes Marx - Besuch der Doppelausstellung in Trier

Anlässlich des 200. Jahrestags von Karl Marx beleuchtet die große Landesausstellung in seiner Geburtsstadt Trier die vielen Facetten von Marx als Mensch und Analytiker. Der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt (KDA) Duisburg Niederrhein lädt zum Besuch von Stadt und Ausstellung ein. Die Ausstellung „KARL MARX 1818 – 1883. LEBEN. WERK. ZEIT." - so ihr offizieller Titel - ist in gleich zwei Trierer Museen zu sehen, dem Rheinischen Landesmuseum Trier und dem Stadtmuseum Simeonstift Trier. In ersterem wird der intellektuelle wie politische Werdegang von Marx nachgezeichnet. Im Stadtmuseum Simeonstift Trier geht es hingegen um das bewegte Leben von Karl Marx, das 1818 in Trier seinen Anfang nahm. Anhand der Stationen dieses Lebens werden wichtige Entwicklungen und Wendepunkte anschaulich gemacht: Welche Rolle spielten Trier, Paris und London im Leben von Marx und seiner Familie? Welche Personen und Umstände prägten den jungen Denker? Wie stand er zu seinen Bewunderern und Kritikern? Grundlage für diese und weitere Fragen sind unter anderem persönliche Zeitdokumente und Lebensschilderungen.

Den Besuch beider Ausstellungen einschließlich gemeinsamer Busreise organisiert der KDA für den 9. Juni 2018. Anmeldungen sind telefonisch (Tel. 0203 2951-3170) und per Mail (kda@kirche-duisburg.de) möglich.

» zurück