Lesung im Wasserturm mit Texten der Reformationsgeschichte


Geldern

Zu einer besonderen Veranstaltung an besonderem Ort lädt die Evangelische Kirchengemeinde Geldern im Rahmen des 500-jähringen Reformationsjubiläums ein. Am Samstag, 10. Juni 2017 von 16 bis 18 Uhr findet im Wasserturm am Gelderner Bahnhof eine Lesung mit Text der Reformationsgeschichte statt. So kommt nicht nur Luthers Rückblick auf seinen „reformatorischen Durchbruch" zu Gehör, sondern auch einige seiner 95 Thesen. Neben Auszügen aus Melanchthons „Augsburger Bekenntnis" werden auch Gedanken des Genfer Reformators Johannes Calvin gelesen. In der Abfolge reformatorischer Erkenntnisse steht auch die Barmer Theologische Erklärung als Bekenntnis gegen die „deutschen Christen" zur Zeit des Nationalsozialismus. Die „Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre" von 1999 zwischen Lutherischem Weltbund und Römisch-katholischer Kirche schließt die Lesungen ab, aber nicht das Gespräch untereinander. Beim Saft und Gebäck wollen wir noch zusammenbleiben. Die Lesungen werden ergänzt durch verschiedene Musikstücke unterschiedlicher Komponisten und Zeiten des Animato Streichquartetts. Die Texte werden von Gemeindegliedern vorgetragen. Herzliche Einladung an alle Interessierten. Hinzuweisen ist darauf, dass die Lesungen auf den verschiedenen Etagen des Wasserturms stattfinden, die ausschließlich über Treppen zu erreichen sind.

» zurück