Aktuelles als RSS-Feed

Gemeinsam mit Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, bietet das Laboratorium, Evangelisches Zentrum für Bildung, Arbeit und betriebliche Seelsorge eine Podiumsdiskussion an. Zentrales Thema am Mittwoch, 13. Juni, ist die häufig kritisierte Nutztierhaltung. In der Aula des Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Riswick startet die Diskussion mit Impulsvorträgen ab 20 Uhr. Eingeladen sind: Prof. Dr. Steffi Wiedemann, Nutztierwissenschaften und Umweltwirkungen an der Fakultät Life Sciences der Hochschule Rhein-Waal, Dr. Volkhard Wille, 1. Vorsitzender der NABU – Naturschutzstation Niederrhein e.V., Bärbel Buschhaus, Kreislandwirtin und Vorsitzende des Landfrauenverbands Wankum und Dipl. Ing. agr. Ruth Laakmann, Betriebsleiterin des Schanzenhof - biologisch-dynamischer Anbau in Alpen-Veen. Zuvor können Interessierte ab 18.30 Uhr an einer Betriebsbesichtigung der beiden Modellbetriebe Haus Riswick zur konventionellen und ökologischen Milchviehhaltung teilnehmen. Für die Besichtigung ist eine Anmeldung erforderlich beim Laboratorium, Telefon: 0203/2951-3170 oder per E-Mail: kda@kirche-duisburg.de [mehr ...]

Der Fußball transportiert Werte. Sagt er zumindest. Jede große Weltmeisterschaft wird mit Versprechungen an die Bevölkerung und die Welt verkauft, dauerhaft die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort zu verbessern. Tatsächlich zieht das große Geld sehr schnell weiter. „Demokratische Errungenschaften stehen bei großen Fußballturnieren immer wieder auf dem Prüfstand", sagt Ronny Blaschke, Journalist aus Berlin. Er wirft einen kritischen Blick auf die Umstände, unter denen diese Sportevents stattfinden und benennt mehr als eine Baustelle: Korruption bei der Vergabe der Spielorte, Arbeitsbedingungen beim Stadionbau oder die Verwendung von Steuergeldern. Das Laboratorium, Evangelisches Zentrum für Bildung, Arbeit und betriebliche Seelsorge lädt in Kooperation mit dem Ev. Forum der Kirchengemeinde Kleve zu einer Diskussion mit Ronny Blaschke ein. Sie beginnt am Montag, 4. Juni um 20 Uhr im Gemeindehaus an der Versöhnungskirche, Lindenallee 42, Kleve. [mehr ...]

Superintendent Pfarrer Hans-Joachim Wefers predigt an Pfingsten

Auf den Tag genau vor 25 Jahren wurde Hans-Joachim Wefers in Bonn zum Pfarrer in der rheinischen Kirche ordiniert. Den Segen von Assessor Pfarrer Robert Arndt in der ev. Kirche Xanten und die Glückwünsche der Gemeinde während des anschließenden Empfangs nahm der Xantener Pfarrer und Superintendent des Ev. Kirchenkreises Kleve gerne entgegen. [mehr ...]

"Zu Antisemitismus können wir nicht schweigen"

Zwei Vorfälle innerhalb von zwei Wochen - am 24.4. wurde die Tafel zur Erinnerung an das sogenannte Judenhaus am Spoyufer, am 7.5. die Gedenktafel am Treppenaufgang zum Synagogenplatz mit antisemitischen Parolen beschmiert. Beide Vorfälle zeigen, dass es Antisemitismus auch bei uns in Kleve gibt. Wir hören von gewaltsamen Übergriffen auf Menschen jüdischen Glaubens in anderen Städten. Wir wissen, dass viele jüdische Einrichtungen in unserem Land dauerhaften Polizeischutz brauchen. Wir sind besorgt darüber, dass Antisemitismus unter dem Deckmantel der Künstlerfreiheit Jugendlichen ins Hirn gerappt wird. Wir sind erschrocken und fragen uns, wie das möglich sein kann und wohin sich unsere Gesellschaft entwickeln wird. Sichtbar sind die Probleme nicht nur in Berlin oder Frankfurt, sondern hier vor Ort – bei uns in Kleve! [mehr ...]

Grenzgängerinnen – Grenzerfahrungen zwischen Himmel und Erde

Am 29. September 2018 findet der 2. Frauenkirchentag Nord statt. Kirchennahe und kirchenferne, junge und alte, berufstätige und ehrenamtliche Frauen aus den 12 Kirchenkreisen der Region Nord und darüber hinaus, treffen sich um miteinander zu feiern, zu beten und zu singen, nachzudenken, zu reden, an verschiedenen Themen zu arbeiten, Spass zu haben und einander zu ermutigen. [mehr ...]

Am 30. Mai ab 10:00 bis 12:30 Uhr.

Das Referat Erwachsenenbildung und die Fachgruppe Älterwerden laden ein, die Kirchengemeinde Alpen näher kennen zu lernen. Genauer gesagt, die schöne weiße Kirche mitten im Ortkern, eine der älteste reformierten Kirchen in Deustchland sowie das Amaliencafé. Mit einer Gruppe von 70 Ehrenamtlichen betreibt die Kirchengemeinde dieses Café. Vorgestellt wird das Konzept des Cafés sowie die Werbung und Koordinierung der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Treffpunkt ist am Mittwoch, 30. Mai, um 10 Uhr vor der Kirche, An der Vorburg 2a in 46519 Alpen. Anmeldung erbeten bis 24. Mai 2018: Telefon 02823 / 9 444-33 oder per E-Mail: schumann@kirchenkreis-kleve.de [mehr ...]

Trocken und bisweilen sonnig erlebten 140 Besucherinnen und Besucher den kreiskirchlichen Himmelfahrtsgottesdienst. Trotz bewölkten Himmels und Regentropfen entschied sich die Gemeinde im Vorfeld: Wir bleiben draußen! Und tatsächlich mit Anfang des Gottesdienstes kam die Sonne heraus. "Adieu!" Also "bei Gott" und "mit Gott" war die Gemeinde in Moyland nicht nur bei der Dialogpredigt von Christel und Thomas Hagen, sondern auch bei vielen gesungenen Liedern. Durch den gesamten Gottesdienst führte Pfarrer Ralph van Otterlo. Musikalisch begleiteten Posaunenchorbläserinnen und -bläser aus den Chören Goch, Pfalzdorf, Sonsbeck und Geldern, die Leitung hatte Stefan Schmelting. Nach dem Gottesdienst wartete auf alle eine warme Rindfleischsuppe, auch was Feines. [mehr ...]

Christlich Satirische Unterhaltung in der evangelischen Jesus-Christus-Kirche

Kirche und Kabarett – passt das zusammen? Pfarrer Maybach meint: Unbedingt! Wie beides eine gelingende Einheit bilden kann, zeigt der bundesweit erfolgreiche Kirchenkabarettist in seiner Christlich Satirischen Unterhaltung, mit der er am Mittwoch, den 30.5.2018 um 19 Uhr in Kevelaer, in der Jesus-Christus-Kirche, Brunnenstr. 70, gastiert.Nach dem Arzt kommt der Pfarrer – seit einigen Jahren auch im Kabarett, denn wie Eckart von Hirschhausen wirklich Mediziner ist, ist Ingmar von Maybach-Mengede (so der vollständige Name) tatsächlich evangelischer Pfarrer. Karten gibt es im VVK für 16 Euro im Gemeindebüro, Brunnenstr. 70 in Kevelaer und an der Abendkasse. [mehr ...]

Gute Fahrt! 

02.05.2018

Auf den Weg nach Bad Pyrmont machte sich heute Morgen eine Reisegruppe aus unserem Kirchenkreis. Die erste der drei „Reisen in Gemeinschaft" 2018 ist mit dem Titel „Oase unter Palmen" überschrieben. Das Wahrzeichen Bad Pyrmonts ist die nördlichste Palmenfreianlage Europas mit über 300 bis zu elf Meter hohen Palmen. Auch den im 20. Jahrhundert entstandenen französischen Landschaftsgarten wird die Gruppe sicherlich besuchen. Marion und Herbert Sattler aus Kleve begleiten zum ersten Mal eine der Reisegruppen und freuen sich schon auf die kommenden Tage. [mehr ...]

Bereits zum vierten Mal wurde die Ev. Integrative Kindertagesstätte Goch als „Haus der kleinen Forscher" ausgezeichnet. Babara Maué von der gleichnamigen Stiftung mit Sitz in Berlin überreichte Urkunde und Geschenk an die Kindertagestätte. „Das Haus der kleinen Forscher weckt nicht nur das Interesse von Kinder für Naturwissenschaften, die sogenannten MINT-Fächer, es hilft ihnen auch Dinge zu hinterfragen, Vermutungen anzustellen, Ergebnisse zu überprüfen", so die Koordinatorin der Stiftung für das Netzwerk im Kreis Kleve. Ein Zertifikat ist zwei Jahre gültig und kann erneuert werden. In allen vier überprüften Kategorien erreichte die Kita hohe Prozentzahlen und damit die Rezertifizierung, gab Maué bekannt. [mehr ...]