Perspektiven aufzeigen 

26.03.2017

Gefängnisseelsorger Hauke Faust übernimmt in Kleve

Ein Stück Freiheit im Knast: Gelbe und orange Fenstervorhänge verdecken die vergitterten Fenster der Kirche der Justizvollzugsanstalt (JVA) in Kleve. Sie geben dem Raum Wärme. Dort können Gefangene Gottesdienste feiern, evangelisch und katholisch. Dort werden vertrauliche Gespräche geführt. Die Verschwiegenheit eines Pfarrers ist insbesondere im Strafvollzug eine wichtige Gesprächsbasis. [mehr ...]

Am vergangenen Wochenende tagte die Frühjahrskonferenz mit knapp 100 Delegierten aus Kirchenkreisen, Werken und Verbänden.

Turnusmäßig stand in der Landjugendakademie in Altenkirchen die Wahl eines neuen Vorstandes auf dem Programm. Als Vorsitzende des Jugendverbandes wurde Miriam Lohrengel, Ehrenamtliche aus dem Kirchenkreis Gladbach Neuss, nahezu einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Zur neuen stellvertretenden ehrenamtlichen Vorsitzenden machten die Delegierten Fiona Paulus, Physikstudentin aus Duisburg. Jürgen Vogels vom CVJM-Westbund wurde erneut zweiter stellvertretender Vorsitzender. Weiterhin in den Vorstand der EJiR gewählt wurden vier Ehrenamtliche aus den Kirchenkreisen Düsseldorf, Essen, Oberhausen, Saar-West und Wuppertal und die Jugendreferenten aus Aachen und der Oberen Nahe. Ebenso vertreten sind evangelische Werke, Verbände und Bildungsstätten der Jugendarbeit. [mehr ...]

Seit einiger Zeit werden in Weeze monatlich Gottesdienste "in english" abgehalten

Feeling foreign in Germany? Looking for people you can share your life and faith with? Come and meet other English speaking people, and let us worship God together. The Protestant Church in Weeze invites you to an English Church Service. For more information contact: Pastor Wolfgang Tiedeck - w.h.tiedeck@web.de
  [mehr ...]

Die Multimedia-Ausstellung „Alternativen zum Krieg" wurde am 1. März eröffnet. Der Arbeitskreis Frieden im Evangelischen Kirchenkreis Kleve lädt zur Besichtigung bis zum 8. März in die Heilig-Geist-Kirche Geldern ein. Kantorin Jeehyun Park umrahmte die gut besuchte Eröffnung am Flügel. Am Donnerstagabend berichtete Andreas F. Kuntz (Bild) in einem Vortrag über die schwierige Konfliktlage und seine Arbeit in Israel. [mehr ...]

Mit Unterzeichnung der "Weseler Erklärung" verpflichten sich Menschen aus Politik, Kirche und Wohlfahrtsverbänden künftig gemeinsam für Demokratie und Toleranz im Kreis Wesel einzustehen und wo nötig gemeinsam Flagge zu zeigen. Die mitzeichnenden Organisationen und Einzelpersonen verpflichten sich dementsprechend gleichfalls weiterhin zur Wahrung der in der Erklärung genannten Prinzipien und Werte. Für den Ev. Kirchenkreis Kleve trat Superintendent Pfarrer Hans-Joachim Wefers dem Bündnis bei, drei der Kirchenkreis Klever Kirchengemeinden liegen im kommunalen Kreis Wesel: Xanten-Mörmter, Büderich und Sonsbeck. Zum genauen Wortlaut der Erklärung und den Trägern der Weseler Erklärung unter mehr. [mehr ...]

Jemand begeht eine Straftat, der Staat verfolgt zur Aufrechterhaltung der allgemeinen Ordnung die Tat, Gerichte verurteilen rechtskräftig im Namen des Volkes und belegen Täterinnen und Täter mit einer Strafe. Vor allem bei Verbrechen, die eine (längere) Gefängnisstrafe bedeuten, spielen Schuld, Sühne und Verzeihen sowohl für Täter als auch Opfer eine große Rolle. Der Förderverein der Justizvollzugsanstalt Geldern hatte darum am Mittwochabend Öffentlichkeit und Gefangene zu einer Podiumsdiskussion eingeladen. [mehr ...]

In vielen Kirchengemeinden wird am Freitag, 3. März, der Weltgebetstag gefeiert, ökumenisch in der jeweiligen evangelischen oder katholischen Kirche. „Das ist aber ungerecht!" So reagieren wir, wenn jemand mehr verdient oder vorgezogen wird oder besser beurteilt wird als wir – bei gleicher Leistung. Was aber ist denn eigentlich gerecht? Was ist denn fair? Ist es gerecht, wenn Menschen im Müll nach Essen suchen, das andere im Überfluss wegwerfen? Diese Frage stellen philippinische Christinnen zum diesjährigen Weltgebetstag. Sie stellen die Frage angesichts dessen, wie ungleich der Wohlstand auf unserer Erde, aber auch in ihrem eigenen Land verteilt ist. Ihre Gebete, Lieder und Geschichten prägen den diesjährigen Weltgebetstag am 3. März. Rund um den Globus wandern ihre Texte, wenn Frauen aller Konfessionen an ihrem Ort zu ökumenischen Gottesdiensten einladen. [mehr ...]

Heutzutage kommen die Nachrichten kaum noch ohne Meldungen über Krieg, Bürgerkrieg und andere Waffeneinsätze in der Welt aus. Dass Konflikte auch ohne Gewalt lösbar sind, dafür bietet die Ausstellung „Alternativen zum Krieg" Beispiele. Am 1. März um 18:30 Uhr wird die Ausstellung offiziell eröffnet. Superintendent Hans-Joachim Wefers und der Bürgermeister von Geldern sprechen ein Grußwort, Ulrich Suppus vom Amt für Jugendarbeit gibt eine kurze Einfühung zur Ausstellung. Auf dem Flügel begleitet Jeehyun Park die Eröffnung. Die Multimedia-Ausstellung wird in der Heilig-Geist-Kirche Geldern vom 1. März bis 8. März 2017, Heilig-Geist-Gasse 2-4 zu sehen sein. Anhand konkreter Konflikte zeigt sie, wie mit unterschiedlichen gewaltfreien Methoden Kriege und Gewalt verhindert oder beendet werden konnten. [mehr ...]

Die Evangelische Kirchengemeinde Pfalzdorf lädt ein zu den Abschlusskonzerten des Gospel-Workshops 2017. Er steht unter dem Motto: „Lift the Saviour up". Erneut erarbeiten sich die Teilnehmenden unter der Leitung von Angelika Rehaag in Begleitung von Pianist Johan Leenders das Programm an einem Wochenende. 50 sangesfreudige Menschen treffen sich zu den Proben in der Nierswalder-Mehrzweckhalle, am Freitag 3. März und Samstag, 4. März. [mehr ...]