Aktuelles als RSS-Feed

Zu den Masuren führt eine Studienreise des Ev. Kirchenkreises Kleve. Sie beginnt am Donnerstag, 21. September, die Rückkehr erfolgt am Sonntag, 1. Oktober. Während einiger Tagestouren besichtigen die Teilnehmenden bekannte Orte und Städte Polens. Diese beeindrucken mit ihren Bauten und ihrer reichen Geschichte. Ebenso sind die Masuren für ihre unvergleichlich schöne Landschaft bekannt. Die Reise steht allen Menschen offen, Pflegebedarf kann jedoch nicht abgedeckt werden. [mehr ...]

Fair-Heiraten 

19.07.2017

Folgt dem Heiratsantrag ein „Ja, ich will", gilt es viele Details zur Hochzeit zu entscheiden: Der Ort, der Saal, die Trauringe, das Hochzeitsmenü... Die Broschüre lädt Brautpaare dazu ein, ihren „schönsten Tag im Leben" nachhaltig und fair zu gestalten. [mehr ...]

„Glaubenshits" heißt die vierte Sondersendereihe von „Evangelische Kirche im WDR" zu „500 Jahre Reformation", die vom 17.-22. Juli 2017 auf den Radiowellen WDR 2,3,4,5 ausgestrahlt wird. Der evangelische Glaube hat sich in den letzten fünfhundert Jahren stark über Musik ausgebreitet. Männer und Frauen der Reformation benutzen bekannte Melodien ihrer Zeit und dichteten darauf neue Texte, die vom Glauben erzählten. Glaubensthemen finden sich auch heute in beliebten Pop-Songs, manchmal versteckt, manchmal ganz offensichtlich. Was predigen sie? Dem gehen die Autorinnen und Autoren der Sondersendereihe nach. Die sogenannten „Popsong-Exegesen" werden auf den Wellen WDR 2, 4 und 5 ausgestrahlt. Auf WDR 3 kommen in der gleichen Woche sechs Choräle zum Zuge, Glaubenshits aus dem Evangelischen Gesangbuch und darüber hinaus. [mehr ...]

Zu einem Gottesdienst am Sonntag, 9. Juli, um 11 Uhr lädt die Evangelische Kirchengemeinde Geldern in die Heilig-Geist-Kirche ein. Ihn hat das Team Jugendgottesdienst der Kirchengemeinde vorbereitet. Jugendliche der Gemeinde haben dafür zusammen mit Pfarrerin Sabine Heimann und Geertje Wallasch die Apostelgeschichte 9, 1-31 sowie 2. Korinther 12,9 in den Blick genommen. Auch die indonesische Pfarrerin Mika Purba hat im Team mitgearbeitet. Für alle war das eine spannende Vorbereitung. In Gesprächen zeigte sich, dass Stärken auch Schwächen sein können. Und Schwächen wurden als Stärken wahrgenommen. [mehr ...]

„Mut zur Brücke", so lautet das Thema des Gottesdienstes am 9. Juli ab 11 Uhr im Klever Forstgarten. Dabei haben sich die Organisatoren anregen lassen durch die vielen kleinen Brücken, die in Kleve über Kermisdahl und Spoykanal führen. Die Beteiligten finden, eine Brücke überwindet immer ein Hindernis. Oder einen Graben. Viele Gräben gibt es in unserer Gesellschaft. Viele Missverständnisse und Hindernisse, Gemeinschaft zu haben. Zwischen verschiedenen Milieus, zwischen den Religionen und sogar den christlichen Konfessionen. „In diesem Gottesdienst wollen die Klever Brücken bauen zueinander und zu anderen. Dabei erinnern wir uns, wie Jesus Brücken baute zu seiner Zeit und dass Jesus die Distanz zwischen Himmel und Erde „überbrückt", so die Organisatoren. [mehr ...]

Offenes Forum – Heilig Geist
Das Lebensumfeld der beiden Priester und Theologen könnte unterschiedlicher nicht sein. Waren bzw. sind Dr. Martin Luther (1483-1546) und Eugen Drewermann (*1940) unfreiwillig Rebellen der Amtskirche oder Denker einer anderen Zeit? Eingeladen dazu ist Referent Roland Weinert M.A. (Uni Köln), MBA (Uni St. Gallen). Sein Vortrag beginnt am Mittwoch, 5. Juli um 19 Uhr im Gemeindezentrum Geldern, Heilig-Geist-Gasse 2-4. [mehr ...]

Der Kreiskirchentag ließ am Sonntag viele Menschen in den LVR-Archäologischen Park nach Xanten strömen. Gemeinden, Kirchenkreis, Diakonie sowie überregionale Dienste und Einrichtungen hatten auf den Wiesen rund um das Amphitheater Stände aufgebaut. Zuvor sorgte der Gottesdienst im Amphitheater für einen feucht-fröhlichen Beginn des Tages. Kleine Schauer ließen Akteure und Besucher jedoch nicht aus dem Konzept bringen. [mehr ...]

Nach der Studienreise 2015 lädt der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt erneut Interessierte dazu ein, vor Ort einen alternativen Blick auf die Situation in Griechenland zu werfen. Das eigene Bild können sich die Reisenden gemeinsam mit dem Leiter des KDA, dem evangelischen Pfarrer Jürgen Widera, zwischen dem 27. September und dem 1. Oktober in Thessaloniki machen. Die Studienreise soll wieder die Gelegenheit bieten, „Informationen zur Situation in Griechenland zu erhalten, die in den deutschen Medien unberücksichtigt bleiben" und neue Initiativen, Kooperativen und Genossenschaften kennen zu lernen, die versuchen mit alternativen Konzepten Arbeit und Existenzsicherung zu organisieren. [mehr ...]