Aktuelles als RSS-Feed

Am Wochenende tagte die 217. Synode des Evangelischen Kirchenkreises Kleve im Gocher Kastell. Auf der Tagesordnung standen neben Berichten des Superintendenten, der Gemeinden, der Verwaltung und kreiskirchlicher Arbeitsgebiete ein Antrag des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt, ein Antrag der Kirchengemeinde Sonsbeck, die Auflösung des kreiskirchlichen Diakonieausschusses und die Nachwahl der Synodalbeauftragung Seelsorge/Beratung. [mehr ...]

Seit Anfang Oktober arbeitet Sarah Brinkmann für den Ev. Kirchenkreis Kleve. Als Nachfolgerin von Bettina Broeske ist sie in der Finanzbuchhaltung tätig. „Herzlich willkommen" hat sie sich gefühlt, „ich bin auf interessierte Kollegen gestoßen", freut sie sich. Die 30-jährige war vor ihrer Elternzeit Bilanzbuchhalterin in einem Steuerbüro, danach wollte sie etwas anders machen. „Ich bin durch die Zeitungsanzeige auf den Kirchenkreis aufmerksam geworden und dachte, das probiere ich mal", sagt Brinkmann. [mehr ...]

Einfach mal feiern. Das macht die Evangelische Kirchengemeinde Goch am Reformationstag, 31. Oktober. 500 Jahre nach der Reformation wird dort ab 19 Uhr die Tradition der Tischreden, wie es sie zu Luthers Zeiten schon gab, aufgenommen: Unterbrochen von drei Gängen des leckeren Buffets sollen in der Kirche drei Tischreden Information und Unterhaltung bieten. [mehr ...]

Pastorale Zusammenarbeit in Regionen

Wie sieht der Pfarrdienst in Zukunft bei uns aus? Diese Frage stellen sich Presbyterien der evangelischen Kirchengemeinden derzeit. Auch die 217. Synode des Evangelischen Kirchenkreises Kleve wird neben dem Haushalt, Berichten und Anträgen der Arbeitsfelder im Gocher Kastell darüber diskutieren. Die Synode tagt öffentlich und beginnt mit einem Abendmahlsgottesdienst zunächst in der ev. Kirche am Markt am Freitag, 13. Oktober, um 17 Uhr. Fortgesetzt wird sie am Samstag, 14. Oktober, um 9:30 Uhr im Gocher Kastell und endet voraussichtlich um 15 Uhr. [mehr ...]

Seit 30 Jahren gibt es eine Gruppe von engagierten Menschen, die sich in Xanten für faire Handelsbeziehungen in der ganzen Welt einsetzt. Ob Kaffee, Kakao, Kleidung oder Geschenkartikel, den Produzenten sollen gerechte Preise eine Lebensgrundlage bieten. Im Laufe der Jahre kamen andere Themen hinzu. Die Anfänge, die Gegenwart und warum der Weltladen 2037 schließen könnte, beschreibt Dr. Wolfgang Schneider, Vorsitzender der Einen-Welt-Gruppe Xanten. [mehr ...]

Die Evangelische Kirchengemeinde Kleve beschäftigt sich den gesamten Reformationstag - mit der Reformation. Der Tag beginnt um 10:30 Uhr mit einem Gottesdienst in der Versöhnungskirche. Darin das Mottolied: "Ich bin vergnügt, erlöst, befreit", ein Rap, eine Predigt von drei Pfarrpersonen und Thesenanschlag. Zwei Führungen durch das evangelische Kleve sind für 14:30 und 16:30 Uhr vorgesehen (Karten zu 5 Euro). Vor dem Festvortrag "Freiheit bei Luther" in der Versöhnungskirche um 19 Uhr (Prof. Dr. Thomas Martin Schneider, Universität Koblenz/Landau) serviert die Kirchengemeinde ab 18 Uhr eine Suppe (Gemeindehaus). [mehr ...]

200 Akteure hatten sich auf die Nacht der Chöre vorbereitet

Mit der „Nacht der Chöre" endete die Reihe der vom Ev. Kirchenkreis Kleve zentral angebotenen Veranstaltungen zum Reformationsjubiläum. „Es war noch mal ein richtiger Höhepunkt und frei nach Hans Rosenthal: Spitze", fand Superintendent Hans-Joachim Wefers während der abschließenden Andacht. In der ev. Kirche Issum und im angrenzenden Gemeindehaus hatten sich zuvor im Viertelstunden-Takt Kirchenchöre, Gospelchöre, Bläserkreise und Posaunenchöre abgewechselt. In den 15 Minuten präsentierte jeder der zehn Gruppen aus seinem Repertoire drei oder vier Stücke. „Das war ein toller Abend", war nachher sowohl aus dem Publikum wie von den Akteuren zu hören. Während die einen sangen oder spielten, wurde andernorts auf- und abgebaut. Die Nacht der Chöre war als ein Abend der Begegnung und der Bewegung konzipiert: Dank des trockenen Wetters und der leckeren Suppe im Gemeindehaus machten die Teilnehmenden und das Publikum davon reichlich Gebrauch. [mehr ...]

2017 feiert die Evangelische Kirche 500 Jahre Reformation. Zu diesem Anlass zeigt die Evangelische Kirchengemeinde Kleve in der Kleinen Kirche an der Böllenstege Bilder der niederländischen Künstlerin Anneke Kaai. Kaai wurde am 5. Februar 1951 in Naarden/Niederlande geboren. Sie studierte an der Gooise Kunst-Academie und setzte ihre Ausbildung an der Gerrit Rietveld Academie in Amsterdam fort. Die Malerei von Anneke Kaai ist inspiriert von der Bibel und ihrem persönlichen Glauben. Ihre Werke sind meistens als "symbolisch abstrakt" bezeichnet worden. Sie hat zehn Reihen biblischer Gemälde geschaffen. Themen diese Reihen sind unter anderem: Schöpfung, Offenbarung, apostolisches Glaubensbekenntnis, Psalmen, Beziehungen zu Gott, Gebete und Frauenporträts aus der Bibel. Die Reihen wurden in Büchern mit niederländischen und englischen Texten veröffentlicht und haben dadurch weltweit ihren Weg gefunden. [mehr ...]

(Foto: Avda/avda-foto.de) Der Evangelische Kirchenkreis Kleve lädt ein zu einer Exkursion nach Kloster Kamp. Treffpunkt aller interessierten Teilnehmenden ist am Dienstag, 10. Oktober, um 10 Uhr auf dem Parkplatz, Abteiplatz 13 in Kamp-Lintfort. Im Kloster Kamp führt Kräuterfachfrau Cornelia Merkamp durch die dortige Krauterei, den Kräutergarten und das Kamper Gartenreich. Anschließend geht es in die Abteikirche, ebenfalls mit Führung und Wissenswertem zur Klostergeschichte. Ab 12 Uhr stehen selbstgebackener Kuchen und Kaffee gegen Spende bereit. Die Bildung von Fahrgemeinschaften wird empfohlen, Anmeldungen nimmt Sybille Schumann bis zum 5. Oktober entgegen unter Telefon: 02823 9444-33 oder per E-Mail: schumann@kirchenkreis-kleve.de [mehr ...]