Als Hauptthema der Synode des Evangelischen Kirchenkreises Kleve diskutieren Mitglieder und Gäste das Verhältnis zum Islam. Hintergrund ist die kommende Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR). Auf ihr soll es im Januar 2018 einen Beschluss geben, der das Verhältnis zum Islam näher beschreibt. Eine Handreichung gibt es dazu bereits: „Weggemeinschaft und Zeugnis im Dialog mit Muslimen", heißt ihr Titel. „Ich finde es sinnvoll, dass wir als Kirchenkreis uns Meinungen bilden, die wir auf der Landessynode vertreten können", so Superintendent Pfarrer Hans-Joachim Wefers. Er leitet die Synode am Samstag, 10. Juni, in der Kirchengemeinde Issum. Die Tagung beginnt mit einem Abendmahlgottesdienst in der Kirche um 9 Uhr, es predigt Pfarrer Hans-Joachim Wefers. Die Synode wird dann im Gemeindehaus fortgesetzt. [mehr ...]

Da wehte am Pfingstmontag ökumenischer Geist auf dem Kalkarer Marktplatz: In ökumenischer Verbundenheit feierten evangelische und katholische Kirchengemeinde das Pfingstfest mit anschließendem großen Rahmenprogramm. Vor rund 300 Gottesdienstbesuchern betonte Pastor Alois van Doornick bereits gemeinsam verantwortete Veranstaltungen, wie etwa Schulgottesdienste und andere Projekte. „Auch wenn viele berufliche und ehrenamtliche Tätigkeiten der Kirche im Stillen stattfinden, wir brauchen uns sicher nicht zu verstecken", begrüßte der Pastor an Heilig-Geist in Kalkar die Besucherinnen und Besucher. Auf der Bühne begleitete ein Projektchor unter der Leitung von Jan Szopinski den Gottesdienst. [mehr ...]

Wenn beim KreisKirchentag der Eröffnungsgottesdienst endet, beginnen die Aufbauarbeiten im Amphitheater für das Lutherstück "Ich fürchte nichts". Wer bei der Premiere im Februar in Düsseldorf nicht dabei sein konnte erfährt im Trailer, was sie oder ihn am 25. Juni im LVR-Archäologischen Park Xanten erwartet. Das Stück beginnt um 16 Uhr und dauert mit Pause bis ca 18 Uhr. [mehr ...]

kirche-und-arbeitswelt.de will Information und Austausch stärken

Düsseldorf/Bonn. kirche-und-arbeitswelt.de, das neue Portal zur Evangelischen Sozialethik, geht online. Der Arbeitsbereich Sozialethik in der Evangelischen Kirche im Rheinland und die Evangelische Akademie im Rheinland haben diese neue Webseite gemeinsam initiiert, um Informationen und Themen zu bündeln und an einem Ort zugänglich zu machen. Das Portal kirche-und-arbeitswelt.de soll den Nutzerinnen und Nutzern erleichtern, sich mit anderen Personen und Institutionen aus dem Bereich Kirche und Arbeitswelt auszutauschen und zu vernetzen. Das können Beauftragte für den kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt, haupt-und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Gemeinden, Kirchenkreisen und der Landeskirche als auch für Akteure aus anderen Landeskirchen sein ebenso wie allgemein Interessierte oder Verbände und wissenschaftliche Institute. [mehr ...]

In indonesischer und englischer Sprache hat Mika Purba schon gepredigt, nun kommen deutsche Predigten dazu. Am gestrigen Sonntag wurde Pfarrerin Mika Purba von Pfarrerin Schaller in Stellvertretung des Superintendenten als ökumenische Mitarbeiterin eingeführt. In der Heilig-Geist-Kirche stimmte der „Chor der indonesischen Freundinnen und Freunde" die Gemeinde ein: Der Refrain des Liedes „Somba ma Jahowa, Debatanta" ließ sich gut mitsingen. Mit je einem Drittel für die Kirchengemeinde Geldern, den Kirchenkreis und die Vereinte Evangelische Mission ist Purba nun tätig. Ein bunter Gemischtwarenladen also, wobei der missionarische Gedanke, mit der guten Nachricht Jung und Alt zu begeistern, im Vordergrund steht. [mehr ...]

Bereits seit ein paar Monaten gibt es im Kirchenkreis ein neues Gesicht: Karola Thoenes. Als Assistenz der Referate folgte sie auf Christel Dückers. Die Kalkarerin ist zunächst mit 12 Wochenstunden tätig. Eine Aufgabe ist die Abrechnung der Ferienfreizeiten. Aktuell kümmert sich Frau Thoenes um die Organisation der Kirchentagsfahrt, denn der Kirchenkreis fährt mit Sammelbussen zum Kirchentag nach Berlin. Dazu kommen die Meldung der Gottesdienstdaten an die Presse und die Ausleihe der Materialien und Spiele aus dem Jugendreferat an die Kirchengemeinden. Ganz schön stressig der Beginn also, zumal die Jugendreferentenstelle noch nicht wiederbesetzt ist. Aber: „Ich freue mich morgens auf die Arbeit, die eben sehr vielseitig ist. Und die Kollegen sind sehr nett." [mehr ...]

Was ein Glück für die Kirchengemeinde Geldern: Seit August 2016 wohnt und lebt dort Mika Purba als Auslandspfarrerin der Rheinischen Kirche. Die Kirchengemeinde gewann das Bewerbungsverfahren für die Pfarrerin bei der Vereinten Evangelischen Mission (VEM). Die 39-jährige Indonesierin ist mit ihrer Familie hier, geplant sind zunächst drei Jahre. Mit dabei: ihr Mann Hotlan Butar-Butar, ebenfalls Pfarrer in Indonesien und ihre beiden Kinder, sechs und acht Jahre alt. Am Sonntag, Heilig-Geist-Kirche Geldern, 15 Uhr. Der 11 Uhr Gottesdienst entfällt. [mehr ...]

Flasch nun Prädikant 

15.05.2017

Es ist keine Selbstverständlichkeit, sondern ein Geschenk: Menschen, die sich als Prädikantinnen und Prädikanten ausbilden lassen. Rund zwei Jahre dauerte es, bis Karl-Heinz-Flasch nun vom Superintendenten des Ev. Kirchenkreises Kleve, Pfarrer Hans Joachim Wefers, am vergangenen Sonntag als Prädikant in Aldekerk ordiniert wurde. [mehr ...]

Keine Chance für Extremismus, Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung

Düsseldorf/Bielefeld/Detmold. Die evangelischen Kirchen in Nordrhein-Westfalen rufen dazu auf, sich an der Landtagswahl am 14. Mai zu beteiligen. „Die Demokratie sichert am ehesten unseren Frieden, unsere Freiheit und unsere soziale Grundordnung. Es bedarf selbstbewusster Demokratinnen und Demokraten, die dafür einstehen und ihr Wahlrecht nutzen", erklären die leitenden Theologen der Evangelischen Kirche im Rheinland, der Evangelischen Kirche von Westfalen und der Lippischen Landeskirche. [mehr ...]