tl_files/kirchenkreis-kleve/images/Jugendbegegnung2018/BesuchKKGruppe.jpgSie freuen sich auf die kommenden drei Wochen in Deutschland: Gestern landeten zehn Indonesierinnen und Indonesier aus dem Partnerkirchenkreis Silindung in Düsseldorf. Nach der ersten Nacht auf dem Wolfsberg in Kranenburg besuchten sie im Verwaltungsamt den Superintendenten Hans–Joachim Wefers und Mitarbeitende der Verwaltung.

Noch ganz aufgeregt seien sie, erzählten die acht jungen Erwachsenen mit zwei begleitenden Pfarrpersonen. Sie freuen sich auf die deutsche Kultur, viele Eindrücke und Begegnungen. Als Gastgeschenk überreichten Sie dem Superintendenten einen „Ulos", die traditionell gewebte Freundschaftsbekundung und Zeichen der Hoffnung auf eine weiterhin gute Kirchenkreispartnerschaft.

Die Indonesier sind nun drei Wochen im Kirchenkreis unterwegs, übernachten zusammen und in Gastfatl_files/kirchenkreis-kleve/images/Jugendbegegnung2018/BesuchKKUlos.jpgmilien getrennt. Das Wetter dürfte ihnen angenehm sein, diese Temperaturen herrschen in ihrer Heimat das gesamte Jahr. „Wir freuen uns auf gute Luft", sagten sie auch. In Orten wie Medan fahren Autos und noch mehr Mopeds dicht an dicht. Auch die Ruhe fiel ihnen sofort auf. „Hier ist weniger Verkehr als bei uns und die Autos zeigen Richtungsänderungen nicht mit der Hupe an."

„Du bist was du isst", so lautet der Programmtitel der Jugendbegegnung. So ist die von jungen Deutschen und Mitgliedern des Partnerschaftsausschuss begleitete Begegnung viel unterwegs. Neben Gemeindebesuchen sind sie in Weeze bei einem Schulprojekt „Marmelade" dabei: pflücken, kochen, verkaufen. Sie besuchen das Versuchs- und Bildungszentrum Haus Landwirtschaft Haus Riswick und den Biohof Büsch in Weeze. Ebenfalls auf dem Programm: Das perfekte Dinner. Dafür kaufen sie im Supermarkt selbst ein. Vorträge sowie ein Studientag gehen auf unsere Ernährung und unseren Umgang mit Lebensmitteln ein. Weitere Besuche führen nach Köln und nach Wuppertal zur Vereinten Evangelischen Mission.

tl_files/kirchenkreis-kleve/images/Jugendbegegnung2018/BesuchKKSingen.jpgFoto: Indonesier singen gerne, gut und auch als Geschenk.

Schon am kommenden Sonntag, 8. Juli besuchen Teile der Indonesier die Gottesdienste in Goch und Uedem, jeweils um 10:30 Uhr.

Zurück