Nach fünf Jahren verlässt Kantorin Susanne Paulsen die Evangelische Kirchengemeinde Goch. In beidseitigem Einvernehmen trennten sich die Kirchengemeinde und die Musikerin Ende März. Sie hatte 2013 die Nachfolge von Friedhelm Olfen angetreten. Damit verliert der Kirchenkreis auch seine Kreiskantorin. Für die regelmäßigen Orgeldienste und die Chöre der Gemeinde sind Übergangslösungen gefunden worden. Menschen, die Interesse haben den Gospelchor zu leiten, können sich im Gemeindebüro gerne melden (Tel. 02823 / 7458).

Susanne Paulsen war eine von drei hauptamtlichen Kantoren im Kirchenkreis, die gebürtige Kielerin hatte in Hamburg und Oslo Kirchenmusik studiert. Vor dem Engagement in Goch war sie A-Musikerin der Lutherischen Kirche in Arnheim. 70 Prozent ihrer Arbeitszeit war sie in der Kirchengemeinde Goch tätig, mit den restlichen 30 Prozent als Kreiskantorin für die musikalische Arbeit im Evangelischen Kirchenkreis Kleve verantwortlich. In der Gocher Gemeinde begleitete sie Gottesdienste an der Orgel, organisierte Konzerte, konzertierte selbst und leitete die Chöre der Gemeinde: Gospelchor, Bläserkreis, Kirchenchor. Darüber hinaus initiierte sie kirchenmusikalische Projekte wie die Ökumenische Konzertreihe in Goch oder das Weihnachtsmusical mit der Ev. Integrativen Kindertagesstätte der Kirchengemeinde. Im Kirchenkreis war sie bei Synodengottesdiensten und beim kirchenkreisweiten Himmelfahrtsgottesdienst aktiv. Paulsen leitete den Musikerkonvent im Kirchenkreis und das Kirchenkreis-Vokal-Ensemble „Ex Uno". Sie war Ansprechpartnerin in allen kirchenmusikalischen Fragestellungen und zuständig für die Fortbildung des Orgelnachwuchses bis hin zur Abnahme der Prüfungen.

Zu gegebener Zeit werden Kirchengemeinde und Kirchenkreis die Nachfolge im Kantorat angehen.
Wir wünschen Susanne Paulsen für die Zukunft alles Gute.

 

Zurück