Arbeitswelt

tl_files/kirchenkreis-kleve/images/PDFs/laboratorium.JPGKirche will nicht ausschließlich in der Kirche wirken. Auch außerhalb der Kirchengemeinde geht sie auf die Menschen zu, zum Beispiel in der Arbeitswelt. Das kann der Hochofen in Duisburg, oder ein Bauernhof in Uedem sein. Der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt (kda) macht genau an der Schnittstelle von Kirche und Arbeitswelt seelsorgliche und Bildungsangebote.
Seit 25 Jahren ist der KDA in der von Schwerindustrie, Strukturwandel, aber auch landwirtschaftlich geprägten Region Duisburg-Niederrhein aktiv. Getragen von fünf Kirchenkreisen (Dinslaken, Duisburg, Kleve, Moers, Wesel), hält der KDA Kontakte zu Unternehmen und Organisationen, zu Arbeitnehmern und Arbeitgebern.


Hier geht es zur Seite des laboratoriums, dort finden Sie das aktuelle Halbjahresprogramm

Seminare, Workshops, Vorträge, Exkursionen, Betriebsbesichtigungen und Gottesdienste zu den Themen Arbeits- und Wirtschaftsethik, Klimapolitik und Schöpfungszeit sowie aktuelle politische Fragen stehen im Mittelpunkt des Angebotes des Halbjahresprogramms des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt Duisburg Niederrhein (KDA). Das aktuelle Heft 2-2017 ist jetzt erschienen.

Eine Veranstaltung in diesem Halbjahr organisiert der KDA in eigener Sache. Es ist der 25. Geburtstag der von fünf Evangelischen Kirchenkreisen getragenen Einrichtungen, der am 27. November 2017 mit einem Gottesdienst in Duisburg-Marxloh und einem Empfang im Dinslakener Ledigenheim gefeiert wird. Auf dem Programm stehen in diesem Halbjahr Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit bewährten Kooperationspartnern. So lädt der KDA zusammen mit EUROPE-DIRECT der Stadt Duisburg zum Thema Europa ein. Dabei geht es um „Die Europäische Säule Sozialer Rechte", „Europas Einigung – eine unvollendete Geschichte. 60 Jahre Römische Verträge", „Europäische Flüchtlingsintegration als gemeinsame kommunale Entwicklung" oder „Die Türkei und Europa".

Zudem gibt es unter dem Titel „Nach uns die Sintflut?" eine Veranstaltung zum Klimawandel, eine über die politische Dimensionen des Islam, eine über Arbeitsmigration von Frauen weltweit und eine weitere zum Thema „Der Nahe Osten – ein ewiges Pulverfass und Flüchtlingsquelle?". Eine Veranstaltung beschäftigt sich damit, wie sozialen Netzwerke funktionieren, eine weitere zeigt Strategien bei Hatespeech, Shitstorms und Cybermobbing auf. Um Wetten auf den Fall von Aktienkursen und weitere Kuriositäten aus der Wirtschaftswelt geht es schließlich bei der Veranstaltung „Die verrückte Welt der Finanzdienstleistungen". Zudem führt das Programmheft Exkursionen auf, wie die Betriebsbesichtigung von BioTropic, die Kirchentour nach Herne-Wanne oder die Studienreisen nach Paris oder Thessaloniki. Es fehlen auch nicht die Klassiker, wie das monatlich stattfindende politische Nachtgebet in Duisburg Marxloh, Gottesdienste zur Schöpfungszeit und die beiden Barbara-Gottesdienste am 2. Adventssonntag (in der Werkshalle des ehemaligen Elektrobetriebes HKM Hüttenwerke Krupp Mannesmann und in Walsum).

Die Veranstaltungsübersicht ist bei Evangelischen Kirchengemeinden und beim Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt (KDA) Duisburg-Niederrhein, Am Burgacker 14-16, 47051 Duisburg, Tel.: 0203 / 2951-3170 kostenfrei erhältlich. Darüber hinaus kann er auf der Internetseite www.ev-laboratorium.de im Downloadbereich eingesehen bzw. heruntergeladen werden. für einige Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich.

Weiteres:
Im Zusammenhang mit der Thematik Kirche und Arbeitswelt interessant ist das Internetangebot der Ev. Akademie im Rheinland und dem Arbeitsbereich Sozialethik der EKiR: www.kirche-und-arbeitswelt.de