Der Konzert- und Kulturkalender des Ev. Kirchenkreises Kleve ist ab sofort in den Ev. Kirchengemeinden und im Haus der kreiskirchlichen Dienste an der Niersstraße in Goch erhältlich. In ihm sind für das kommende halbe Jahr Konzerte, Ausstellungen und Theaterfahrten der Kirchengemeinden aufgeführt. Bei vielen Veranstaltungen ist der Eintritt kostenlos oder gegen Spende am Ausgang. [mehr ...]

Der Ev. Kirchenkreis Kleve und das Kreiskomittee der Katholiken laden herzlich ein zu zwei Gelegenheiten, Bundestagskandidaten live zu erleben: Mit dabei sind für den Kreis Kleve: Dr. Barbara Hendricks (SPD), Stefan Rouenhoff (CDU), Prof. Dr. Ralf Klapdor (FDP), Bruno Jöbkes (Bündnis 90/Grüne), Ferdinand Niemann (Die Linke).
Die beiden Podiumsdiskussionen finden an zwei Tagen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten statt:
Am Freitag, 8. September, stehen ab 19 Uhr im Ev. Gemeindehaus Geldern, Helig-Geist-Gasse 2-4 die Fragen der Wohlfahrtsverbände Diakonie und Caritas im Mittelpunkt. Sie laden ebenfalls zu den Veranstaltungen ein. In Geldern moderiert Wolfgang Thielmann, Journalist und Theologe.
In Kleve sind es am Donnerstag, 21. September, unter anderem Fragen zur sozialen Gerechtigkeit, dem Klimaschutz und zur Innenpolitik. Die Fragen stellt der Chefredakteur der Bistumszeitung "Kirche und Leben", Dr. Christof Haverkamp. Die Veranstaltung im Kolpinghaus, Kolpingstraße 11, beginnt um 19:30 Uhr. Der Eintritt zu den beiden Veranstaltungen ist frei. [mehr ...]

Eine Podiumsdiskussion, die der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt im Nachbarkirchenkreis Krefeld anbietet.

Wie lässt sich dagegen steuern? Welche arbeitsmarktpolitischen Instrumente braucht es, damit ein sozialer Arbeitsmarkt auch auf kommunaler Ebene dauerhaft funktionstüchtig sein kann? Wie kann dem Argument begegnet werden, bestehende Arbeitsplätze drohten einem möglichen „sozialen Arbeitsmarkt" zum Opfer zu fallen? Ist der „soziale Arbeitsmarkt" der „Weisheit letzter Schluss"? Welche weiteren unterstützenden Bildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen sind nötig, damit die betroffenen Menschen den Anforderung der neuen  Dienstleistungsgesellschaft gerecht werden können? Vor dem Hintergrund der Bundestagswahl wird den Kandidatinnen und Kandidaten im Wahlkreis Krefeld II – Wesel II Gelegenheit gegeben, ihre Positionen zum Thema „Öffentlich geförderte Beschäftigung – Sozialer Arbeitsmarkt – Perspektiven für Langzeiterwerbslose und LangzeitleistungsbezieherInnen" vorzustellen und zu diskutieren. [mehr ...]